powered by social2s

Klasse 35 umfasst im Wesentlichen Dienstleistungen, die von Personen oder Organisationen erbracht werden, deren Haupttätigkeit
(1) die Hilfe beim Betrieb oder der Leitung eines Handelsunternehmens, oder
(2) die Hilfe bei der Durchführung von Geschäften oder Handelsverrichtungen eines Industrie- oder Handelsunternehmens ist,
sowie Dienstleistungen von Werbeunternehmen, die sich in Bezug auf alle Arten von Waren oder Dienstleistungen hauptsächlich mit Mitteilungen an die Öffentlichkeit und mit Erklärungen und Anzeigen durch alle Mittel der Verbreitung befassen.

Diese Klasse enthält insbesondere:
– Das Zusammenstellen verschiedener Waren (ausgenommen deren Transport) für Dritte, um den Verbrauchern Ansicht und Erwerb dieser Waren zu erleichtern; diese Dienstleistungen können von Einzelhandelsgeschäften, Großhandelsverkaufsstellen, durch Versandkataloge oder mit Hilfe elektronischer Medien, z.B. über Websites oder Teleshopping-Sendungen, erbracht werden.
– Dienstleistungen, die sich auf das Registrieren, Abschreiben, Abfassen, Zusammen-stellen oder das systematische Ordnen von schriftlichen Mitteilungen und Auf-zeichnungen beziehen, ebenso wie auf die Zusammenstellung von mathematischen oder statistischen Daten;
– Dienstleistungen von Werbeagenturen sowie Dienstleistungen, wie die Verteilung von Prospekten (direkt oder durch die Post) oder das Verteilen von Warenmustern (Warenproben). Diese Klasse kann die Werbung für andere Dienstleistungen, wie z.B. die Werbung für Bankdarlehen oder die Rundfunkwerbung, umfassen.

Diese Klasse enthält insbesondere nicht:
– Dienstleistungen, wie Schätzungen und Gutachten von Ingenieuren, die in keinem direkten Zusammenhang mit dem Betrieb oder der Leitung der Geschäfte eines Handels- oder Industrieunternehmens stehen (siehe alphabetische Dienstleistungsliste);

powered by social2s
powered by social2s

Die Vorteile im Überblick:

  • WordPress erschließt sich selbst Laien nach einer kurzen Einarbeitungszeit
  • WordPress kann sowohl optisch als auch von den Funkionen her jederzeit angepasst werden
  • das Content-Management-System bietet eine integrierte Suchmaschinenoptimierung
  • es gibt unzählige Erweiterungen
  • Seiten lassen sich schnell anlegen und ändern
  • das WordPress CMS ist zukunftsfähig und sicher
  • Updates sind nur mit wenig Aufwand verbunden

WordPress gehört weltweit zu den bekanntesten Programmen, mit denen sich ansprechende Seiten gestalten und jederzeit aktualisieren lassen. Dabei bietet das Content Management System (CMS) gleich zwei Vorzüge: Es ist einerseits extrem leistungsstark und kann ganz nach Belieben ergänzt und ausgebaut werden. Andererseits ist der Admin-Bereich, über den Inhalte und Aussehen gesteuert werden, selbst für Laien sehr leicht zu überschauen. Das heißt: Auch Anfänger können problemlos Seiten einstellen oder News veröffentlichen, ohne sich lange in das System einarbeiten zu müssen. Das spart Zeit und Geld. Aus diesen Gründen arbeitet 3task ausschließlich mit WordPress als CMS und bietet sämtliche Dienstleistungen rund um das Programm, inklusive Installation, Design und Anpassungen.

powered by social2s
powered by social2s

Heutzutage leben viele Bewohner in Senioren- und Pflegeheimen vereinsamt, sie haben meist keine Angehörigen, oder Freunde mehr. Deren engsten Kontaktpersonen sind oft nur noch die Pflegerinnen und Pfleger, oder gar die Heimleitung. Vielen älteren Bewohnern liegt daher der Gedanke nah, diese Kontaktpersonen als Erben in ihr Testament einzusetzen.

Genau Dieses hat bis zum 22. Dezember 2009 der Paragraph §14 Bundes-Heimgesetz (HeimG)1 verboten. Am 22. Dezember 2009 hat das Bundesland Rheinland-Pfalz das Landesgesetz über Wohnformen und Teilhabe (LWTG) erlassen und wurde in den Paragraphen §11 – Verbot der Annahme von Leistungen2 – übernommen.

Was beinhalten und bezwecken diese Gesetze?

Vermögende Bewohner eines Senioren-, oder Pflegeheims sollen sich keine wirtschaftlichen Vorteile bei der Behandlung vom Pflegepersonal erkaufen können. Des Weiteren sollen die Bewohner nicht das Gefühl haben, dem Heim, oder dem Pflegepersonal Schenkungen machen zu müssen, bzw. diese als Erben ins Testament einzusetzen, weil es von ihnen eventuell erwartet werden könnte. Das Ziel des Gesetzes ist somit, die Unabhängigkeit, sowohl der Heimleitung und des Personals, als auch der Heimbewohner zu bewahren und dadurch den Hausfrieden zu sichern (BGH, NJW 1990, S. 1603).

powered by social2s
powered by social2s

Zuverdienstregelung bei Grundsicherung und Hartz 4 bedarf einer dringenden Überarbeitung! Bis jetzt ist diese Regelung sehr zum Nachteil eines Grundsicherungsempfängers.

Hartz 4

Grundsicherung

Die ersten 100,- € sind Anrechnungsfrei Ab dem ersten Euro werden 70% angerechnet.
Ab dem 101. Euro bis 1000 Euro im Monat werden 80% angerechnet. für Einkünfte aus selbstständiger und nicht selbstständiger Beschäftigung gilt ein Freibetrag von 30% (maximal 50% des Regelsatzes)

 

Gehen wir von einem Stundenlohn von 10,- € aus. Bis ich mir als EU-Rentner mit zusätzlicher Grundsicherung 100,- € in die Tasche stecken kann, muss ich 30 Stunden arbeiten, hingegen ein Hartz 4 Empfänger nur 10 Stunden.
Bei meinem Reinverdienst von 100,- € wurden mir aber auch schon von Seiten des Sozialamtes 200,- € vom Regelsatz abgezogen.

Der Sozialverband Schleswig-Holstein zu diesem Thema:

Grundsicherung und „Hartz 4“ – Was sind die größten Unterschiede?

Auf den ersten Blick haben Menschen, die auf Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung angewiesen sind, wenig mit Arbeitslosen zu tun. Doch wer länger als ein Jahr einen Job sucht, bekommt in der Regel die sogenannte Grundsicherung für Arbeitsuchende, besser bekannt unter dem Namen „Hartz IV“.

powered by social2s
powered by social2s

Wenn ein Internetauftritt einen Link auf eine anderes Seite setzt, sieht Google diesen Link als eine Empfehlung an. Google achtet dabei aber sehr auf die Qualität der Links! Nun ist Google sogar soweit gegangen, thematisch passende Links nicht mehr zu berücksichtigen, wenn diese offensichtlich nur deswegen gesetzt wurden, um Google zu beeinflussen.

Aufgrund des offensichtlichen Missbrauchs berücksichtigt #Google seit längerem viele der Linklisten nicht mehr, welche nach wie vor auf vielen Internetauftritten geführt werden. Die auf diesen Linklisten aufgeführten Internetauftritte geben jeweils (direkt oder indirekt) einen Link zurück, haben aber meistens mit dem Thema des eigenen Internetauftrittes nichts zu tun. Google hat seit langem betont, dass eine gegenseitige Verlinkung mit dem Ziel, Google zu beeinflussen, nicht toleriert wird. Gegenseitige Verlinkungen, die für den Besucher nicht weiter Sinn machen oder einen Nutzen bringen, sondern hauptsächlich dazu dienen, das Ranking bei Google zu verbessern, werden von Google wenn immer möglich nicht berücksichtigt.

powered by social2s
BDP