5.9 C
Germersheim
Sonntag, April 21, 2024
spot_img

Obduktionsergebnis

Gestern am 14.02.2024 wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Obduktion des am 12.02.2024 in Ranschbach getöteten Handwerkers im Institut für Rechtsmedizin der Universität Mainz veranlasst. Das vorläufige Obduktionsergebnis ergab, dass eine Kombination aus Blutverlust und zentralem Regulationsversagen todesursächlich war. Insgesamt wurden fünf Projektile am Leichnam sichergestellt.

Zu dem Verbleib der Tatwaffe liegen keine neuen Erkenntnisse vor.

Sein oder nicht sein...

Das ist auch hier die Frage, und nicht nur bei Hamlet!
Auch bei meinem kritischen Journalismus ohne einen einzigen Cent Zwangsgebühr, ohne Steuermillionen und ohne eines Milliardärs als Sponsor.
Ich lebe nur von Ihrer Unterstützung!
Auf Sie kommt es an, denn nur gemeinsam sind wir stark und können etwas verändern!
1000 Dank!
Ihr Südpfalzgestalter André Braselmann
PayPalwhydonate

 

Das könnte Sie auch interessieren

- Werbung -

Neueste Artikel

Südpfalzreporter