Landkreis Germersheim baut vor: Corona-Hilfsstation mit 104 Betten

Landkreis Germersheim baut vor: Corona-Hilfsstation mit 104 Betten

02.04.2020 – Mit 104 Betten, aufgeteilt in 26 Kabinen, rüstet sich der Landkreis Germersheim vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus. Am 1. April wurde im Wörther Rheinhafen ein bislang ungenutzter Hallen-Neubau vorgestellt, der innerhalb weniger Tage zur Corona-Hilfsstation (Notkrankenhaus) umfunktioniert wurde. Neben der Ärzteschaft und vielen weiteren Einheiten des Katastrophenschutzes für den Landkreis Germersheim, waren vor allen Dingen das Technische Hilfswerk (THW) und in beratender Funktion auch die Bundeswehr an dem Umbau beteiligt.

Weiterlesen
Corona-Ambulanzen für den Landkreis Germersheim in Jockgrim

Corona-Ambulanzen für den Landkreis Germersheim in Jockgrim

26.03.2020 – Nur noch ein Weg für Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Germersheim – Statt Überweisung und Drive-In jetzt alles in einem: Untersuchung und bei begründetem Verdacht auch Abstrich in der einen Corona-Ambulanz

Bürgerinnen und Bürger, die Erkältungssymptome und den Verdacht haben, an Covid-19 erkrankt zu sein, finden ab Montag, 30. März, in der neuen Corona-Ambulanz in Jockgrim Hilfe. Das bisher gemeinsam betriebene Corona-Drive-In-Testzentrum in Landau muss von den Bürgerinnen und Bürgern nicht mehr angefahren werden, eine Überweisung für die neue Corona-Ambulanz in Jockgrim ist nicht notwendig.

Weiterlesen
Coronavirus - Traurige Nachricht: Erster Todesfall im Landkreis Germersheim - 45 positive Fälle im Landkreis Germersheim bestätigt (Stand 15 Uhr)

Traurige Nachricht: Erster Todesfall im Landkreis Germersheim – 45 positive Fälle im Landkreis Germersheim bestätigt (Stand 15 Uhr)

„Es ist eine traurige Nachricht, die uns heute erreicht hat. Eine an Covid-19 erkrankte betagte Person ist heute an den Folgen ihrer Erkrankung gestorben“, teil Landrat Dr. Fritz Brechtel mit. „Ich wünsche den Angehörigen in Ihrer Trauer viel Kraft und Ruhe.“

Seit gestern ist die Zahl an positiv getestete Personen im Landkreis Germersheim auf 45 gestiegen (Stand gestern: 42 Personen). Die Personen kommen aus den Städten Wörth und Germersheim sowie den Verbandsgemeinden Hagenbach, Rülzheim, Bellheim, Jockgrim, Lingenfeld und Kandel.

Informationen zum Thema Coronavirus gibt es unter www.kreis-germersheim.de.

42 positive Fälle im Landkreis Germersheim bestätigt

42 positive Fälle im Landkreis Germersheim bestätigt

25.03.2020 – Im Landkreis Germersheim gibt es Stand Dienstag, 24. März 2020, 16 Uhr, 42 positiv getestete Personen. Die Personen kommen aus den Städten Wörth und Germersheim sowie den Verbandsgemeinden Hagenbach, Rülzheim, Bellheim, Jockgrim, Lingenfeld und Kandel.

Informationen zum Thema Coronavirus gibt es unter www.kreis-germersheim.de/coronavirus.

Notpflegestation eingerichtet - Brechtel: Vorsorgemaßnahme, falls mobile Pflegekräfte ausfallen oder nicht Haushalte nicht mehr anfahren können

Notpflegestation eingerichtet – Brechtel: Vorsorgemaßnahme, falls mobile Pflegekräfte ausfallen oder nicht Haushalte nicht mehr anfahren können

20.03.2020 – „Wir müssen versuchen, die Zeit, die wir haben zu nutzen, und alle Vorkehrungen treffen, sollte es zu einem größeren Ausbruch an Erkrankungen durch das Coronavirus auch bei uns kommen“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. „Wir müssen dabei auch an die Menschen denken, die schon jetzt auf regelmäßige Unterstützung und Pflege im eigenen Haus angewiesen sind, also an diejenigen, für die die Hilfen von beispielsweise Sozialstationen, mobilen Pflegediensten und Pflegekräften von unschätzbarem Wert und unter Umständen lebensnotwendig sind.“ Sollten aufgrund einer enormen Erkrankungswelle diese Fachkräfte wegbrechen, sei es durch eigene Erkrankungen oder durch Quarantänemaßnahmen, möchte der Landkreis Germersheim den zu Pflegenden schnell eine sichere Versorgung ermöglichen.

Weiterlesen
Kreisverwaltung Germersheim erlässt „Allgemeinverfügung zur Konkretisierung und Ergänzung der Allgemeinverfügung zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2 -Infektionen in Rheinland-Pfalz

Kreisverwaltung Germersheim erlässt „Allgemeinverfügung zur Konkretisierung und Ergänzung der Allgemeinverfügung zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2 -Infektionen in Rheinland-Pfalz

20.03.2020 – Ab Mitternacht, 20. März 2020 gelten auch im Landkreis Germersheim weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Ziel dieser erhöhten Schutzmaßnahmen ist, die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) einzudämmen. Die entsprechende Allgemeinverfügung hat der Landkreis Germersheim gestern erlassen. „Wir müssen alle dafür sorgen, dass die Verbreitung des Virus verlangsamt wird. Besonders zum Schutz besonders gefährdeter Personengruppen wie Menschen mit Vorerkrankungen oder ältere Menschen“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Weiterlesen
Notfallbetreuung in allen Kitas der VG funktioniert reibungslos

Notfallbetreuung in allen Kitas der Verbandsgemeinde Rülzheim funktioniert reibungslos

Pressemitteilung der Verbandsgemeinde Rülzheim

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

um die Ausbreitung des Coronavirus in den Kindergärten und Kindertagestätten in unserer Verbandsgemeinde zu verlangsamen, wurden die Einrichtungen bis zum 17. April 2020 geschlossen. Eine Notfallbetreuung für Eltern, die beide in systemrelevanten Berufe tätig sind (Gesundheits- und Pflegewesen, Polizei- und Sicherheitswesen, Feuerwehr, Lehrkräfte, Erzieher/innen, Energie- und Wasserversorgung, Lebensmittelversorgung) ist eingerichtet und kann in allen Kitas der Verbandsgemeinde gewährleistet werden.

Weiterlesen
Kreisverwaltung Germersheim erlässt "Allgemeinverfügung zur Einschränkung der Besuchsrechte für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19)"

Kreisverwaltung Germersheim erlässt “Allgemeinverfügung zur Einschränkung der Besuchsrechte für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19)”

17.03.2020 – Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. „Vor allem für unsere vorerkrankten, älteren und im weitesten Sinne pflegebedürftigen Mitmenschen muss alles dafür getan werden, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Deshalb sind erhöhte Schutzmaßnahmen für notwendig“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Dementsprechend wurde die „Allgemeinverfügung zur Einschränkung der Besuchsrechte für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19)“ erlassen. Demnach dürfen Personen, auf die folgende Faktoren zutreffen, beispielsweise vollstationäre Einrichtungen, Einrichtungen der Kurzzeitpflege, Hospize und betreute Wohngruppen nicht betreten:

Weiterlesen
Einschränkungen durch Corona auch im Einzelhandel, Daseinsvorsoge vor Ort weiterhin gewährleistet

Einschränkungen durch Corona auch im Einzelhandel, Daseinsvorsoge vor Ort weiterhin gewährleistet

Pressemitteilung der VG Rülzheim: Einschränkungen durch Corona auch im Einzelhandel, Daseinsvorsoge vor Ort weiterhin gewährleistet

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer,

auf Anordnung der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Rheinland-Pfalz wird es aufgrund des Coronavirus in den nächsten Wochen zu weiteren Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommen. Dies hat Auswirkungen auf unsere lokale Daseinsvorsorge. Einige Geschäfte und Einrichtungen vor Ort werden vorerst bis zum 19. April 2020 schließen. Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der zeitlichen Dynamik eine fundierte Aussage für den Einzelfall noch nicht getroffen werden kann. Dennoch steht Ihnen für Unternehmensanfragen ab Mittwoch, 18. März 2020, von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr, eine Mitarbeiterin des Gewerbeamtes unter der Telefonnummer 0176 55523169 für Rückfragen zur Verfügung.

Weiterlesen
Kreisverwaltung Germersheim gibt Handlungsempfehlungen für die Zeit der Corona-Ausbreitung

Kreisverwaltung Germersheim gibt Handlungsempfehlungen für die Zeit der Corona-Ausbreitung

Landkreis Germersheim 17.03.2020 – Derzeit werden im Rahmen der Ausbreitung des Corona-Virus viele Maßnahmen ergriffen, die vielfach zu Verunsicherung und Sorge führen. „Ich weise ausdrücklich darauf hin: In den allermeisten Fällen verläuft eine Infektion mit dem Coronavirus harmlos, manchmal unbemerkt oder mit nur sehr geringen Symptomen. Kinder sind nach den aktuellsten Erkenntnissen sogar wenig gefährdet, sind aber – wie wir alle – mögliche Überträger des Virus. Alle Maßnahmen, die jetzt ergriffen werden, basieren unter anderem auf den Erfahrungen, die beispielsweise aus anderen Ländern gewonnen wurden, in denen die Sterblichkeitsrate, vor allem bei den gefährdeten Personenkreisen, aufgrund von Corona-Erkrankungen bereits um ein Vielfaches höher ist als in Deutschland“, betont Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Weiterlesen
Alle Gebäude der Kreisverwaltung Germersheim sind ab dem 17. März für unangemeldete Besucher geschlossen.

Alle Gebäude der Kreisverwaltung Germersheim sind ab dem 17. März für unangemeldete Besucher geschlossen.

Landkreis Germersheim 16.03.2020 – „Um weiterhin die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu verlangsamen und damit vor allem die gefährdeten Bevölkerungsgruppen wie ältere Personen und Personen mit Vorerkrankungen zu schützen, ist die Kreisverwaltung ab dem 17. März für unangemeldete Besucher geschlossen. Die Kreisverwaltung ist weiterhin besetzt und Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger. Allerdings müssen wir auch zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zur Aufrechterhaltung der wirklich notwendigen Dienstleistungen der Kreisverwaltung im Bürgerkontakt andere Wege gehen. Ich bitte Sie alle um Verständnis“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Weiterlesen
Absage der Aktion „Saubere Landschaft“ am 28.03. 2020

Absage der Aktion „Saubere Landschaft“ am 28.03.2020

Landkreis Germersheim 16.03.2020 – Leider muss die für Samstag, 28. März 2020 geplante kreisweite Aktion „Saubere Landschaft“ aufgrund der ständig steigenden Infektionszahlen in Deutschland mit dem Coronavirus abgesagt werden. Es ist geplant die Sammelaktion im Herbst nachzuholen.